Anleitung Level 7

Aus IngressWiki
Hauptaufgaben
  • Zerstören von gegnerischen Portalen
  • Erstellen von Links und Feldern

Jetzt bist du fast "erwachsen", herzlichen Glückwunsch zum Level 7! Du bist mit deinen neuen XMP Burstern und Resonatoren fast so effektiv wie ein Level 8 Agent. Es macht richtig Spaß, gegnerische Portale zu zerstören oder ihnen gezielt mit Ultra Strike die Portal Shields wegzuschießen. Denke daran, regelmäßig frische Items zu hacken und deine Gegend sauber zu halten vom gegnerischen Einfluss. Vielleicht hast du sogar einen Lieblingsgegner, der dich regelmäßig besuchen kommt? Gut so! Er meint es nicht böse, er möchte dir die Suche nach AP nur einfach machen und dich leveln.

Suchst du Abwechslung bei Ingress? Ist es dir zu öde, ständig in der selben Gegend zu laufen? Suche dir eine Mission in deiner Nähe! Bald hast du auch ein Level erreicht, bei dem du sogar selbst Missionen erstellen kannst. Oder melde dich mit deinen Freunden bei einer Anomalie in deiner Nähe an. Du kannst dort helfen, Schilde und Links zu setzen oder gegnerische Portale zu zerstören.

Mission

Scanner mit Mission Badges

In Ingress kann man Missionen erstellen und absolvieren. Missionen sind von Spielern erstellte Szenarien, die mehrere Portale in festgelegter oder wahlloser Reihenfolge zusammenfassen. Missionen wurden zuerst im Juli 2014 im Quelltext der Scanner App gefunden, Ende September 2014 wurden Missionen schließlich für alle geöffnet. Seit 15. Dezember 2014 gibt es für absolvierte Missionen eine Medaille ("SpecOps").

Portale in einer Mission müssen entweder gehackt werden, mit Mods ausgestattet werden, eingenommen oder mit Resonatoren ausgestattet werden, ein Link oder ein Feld mit dem Portal gebaut werden oder eine Passphrase eingegeben werden. Hat man alle Wegpunkte der Mission abgeschlossen, wird die Mission als getrenntes Abzeichen im Profil angezeigt. Wenn man die Mission abschließt oder abbricht, hat man die Möglichkeit eine positive oder negative Bewertung abzugeben.

  • Portal hacken

Dazu ist es egal, zu welcher Fraktion das Portal gehört. Das Hacken des Portals bewirkt das Abarbeiten des Wegpunktes.

  • Portal mit Mod ausstatten

Das Portal muss zur eigenen Fraktion gehören, zudem muss ein Mod-Slot frei sein.

  • Portal einnehmen oder upgraden

Gehört das Portal zur gegnerischen Fraktion, so muss es zunächst zerstört und für die eigene Fraktion eingenommen werden. Gehört es zur eigenen Fraktion, muss ein Resonator gesetzt oder upgegraded werden. Ist das Portal bereits auf Level 8 für die eigene Fraktion, muss man das Portal mit einer Flip Card drehen, zerstören und einnehmen wenn man den Wegpunkt abarbeiten möchte.

  • Ein Link oder Feld mit dem Portal erstellen

Ausgehend vom Portal muss man einen Link zu einem weiteren Portal ziehen. Das Feld muss mit diesem Link geschlossen werden. Sitzt das Portal innerhalb eines Feldes oder kann keine weiteren Links mehr erzeugen, da bereits acht ausgehende Links gesetzt wurden, muss man dies gegebenenfalls mit einer Flip Card zerstören und neu aufbauen.

  • Passphrase eingeben

Es wird eine Aufgabe bei dem Portal angezeigt oder eine Frage gestellt. Man muss die wörtliche Antwort eintragen, die vom Ersteller der Mission hinterlegt wurde, um den Wegpunkt abzuarbeiten. Meist werden Fragen gestellt, die sich mit Informationen rund im das Portal lösen lassen.

Übersicht der Missionen im Scanner, sortiert man Entfernung. Die angezeigte Zeit basiert auf der durchschnittlichen Zeit der bisher absolvierenden Spieler. Die Bewertung zeigt, wie viel Prozent der Spieler die Mission positiv bewertet haben (beendet oder abgebrochen).
Detailansicht der Mission. Hier sieht man den Ersteller der Mission, wie viele Spieler die Mission erfolgreich absolviert haben und die einzelnen Wegpunkte der Mission. Beim Klick auf die Wegpunkte kann man die jeweiligen Portale im Scanner sehen.

Anomalie

Eine Anomalie ist eine meist globale Event-Reihe, veranstaltet von Niantic. Üblicherweise kommen über 1000 Teilnehmer zu solchen Veranstaltungen und spielen dort im Team gegeneinander.

Anfang 2013 waren Anomalien noch kleine Spieler-Treffen, nicht mehr als ein paar Dutzend Leute, die um eine handvoll Portale gekämpft haben. Abends hat man sich dann gemütlich zusammen gesetzt und über das Spiel und die Hintergrundgeschichte gesprochen. Der Ausgang von solchen Anomalien hatte meist auch Einfluss auf das Spielgeschehen. Mit steigender Popularität kamen schließlich auch mehr Spieler zu Anomalien. 2013 gab es etwa 70 solcher Anomalie-Events, die erste große, globale Event-Reihe war Cassandra. 2014 gab bereits über 100 offizieller Events, das größte einzelne Event 2014 war in Tokyo mit 5000 Teilnehmern zum Abschluss der Darsana Anomalie.

Als der Ansturm auf solche Anomalien Ende 2013 größer wurde, hat man sich entschieden, Primary und Satellite Sites zu definieren. So kämpfen an einem Tag mehrere Städte parallel um Punkte. Die Primary Site geht dann meist mit einem Multiplikator in die Punktzahl ein, die Satellite Site nur mit einfacher Punktzahl. Um noch mehr Menschen in die Anomalie einzubinden, ist man seit der 13 Magnus Anomalie auch auf Wertungszellen gegangen. Eine definierte Wertungszelle geht dann mit einer gewissen Formel in die Gesamtpunktzahl der Fraktion ein.

Zusätzlich gibt es einen globalen Wettkampf um Artefakte. Diese tauchen an Portalen auf und müssen mithilfe von Links von Portal zu Portal geleitet werden bis sie am Zielort ankommen. Das Zielportal kann während der Aktion wechseln. Zum Dirigieren der Artefakte ist ein hohes Mass an Teamwork nötig sowie der Einsatz von very rare Link Amps um weite Distanzen zu überbrücken.

Der Ablauf auf einer Anomalie ist jeweils recht ähnlich. Mehrere Wochen vorher meldet man sich bei der entsprechenden Organisiation der gastgebenden Stadt an. Diese Events werden in Zusammenarbeit mit den lokalen Ingress Communities umgesetzt. Man wird dann in Teams eingeteilt und bei Anreise trifft man sich mit diesem Team und meist noch einem Local, also einem Spieler aus der Stadt, der einem bei der Orientierung hilft.

Das Stadtgebiet ist in so genannte Cluster eingeteilt. Cluster sind festgelegte Gebiete mit 20 bis 100 Portalen. Pro Wertung gibt es einen Cluster. Dort wird man als Team und Person einem Portal zugeordnet, das man halten oder einnehmen muss. Eine Wertung dauert zwischen 5 und 10 Minuten und beginnt meist zur vollen Stunde. In dieser Zeit versuchen beide Mannschaften durch schießen, deployen von Resonatoren oder Portal Shields, die Portale für die eigene Fraktion zu sichern. Durch das Ziehen von Links und Feldern kann man weitere Bonus-Punkte machen. Meist sind diese Events auch durch mehrere Operator überwacht, die Anweisungen an bestimmte Teams geben. Der Operator versucht, die gegnerische Strategie zu erkennen und zu durchkreuzen. Abends gibt es dann meist eine Aftershow-Party mit allen Spielern, bei Primary Sites sind auch meist Niantic Mitarbeiter anwesend.

Siehe auch: [1]